top of page

Stellvertretende Wehrführer gewählt!

Am 20. November wurden zwei gleichberechtigte stellvertretende Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Morbach gewählt. Mit überragendem Ergebnis sind Matthias Reimer und Florian Petry die neuen stellvertretenden Wehrführer der Stützpunkt Morbach.

Matthias Reimer wurde noch am Wahlabend durch den Bürgermeister zum Oberbrandmeister befördert. Im Anschluss ist Florian Petry beauftragt worden und Matthias Reimer zum Ehrenbeamten ernannt.

Die Wahlen wurden durch den Bürgermeister Andreas Hackethal geleitet. Ihm zur Seite standen als Beisitzer Wehrleiter Marco Knöppel und als Schriftführer der Feuerwehrsachbearbeiter Marc Diedrich.

Oliver Marx, der Wehrführer der Stützpunktfeuerwehr Morbach, freut sich sehr über dieses Ergebnis und auf die Zusammenarbeit im neuen Team.

Bürgermeister aus Gemeindeverwaltung gerettet

Am Samstag den 04. November wurde die Abschlussübung der Feuerwehr Morbach unter den Augen vieler Zuschauer am Rathaus durchgeführt.
Das Szenario: „Ein Fahrzeugführer verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidiert mit einem Stützpfeiler am Rathaus.

Eine starke Rauchentwicklung die ins Gebäude zog, führte zur starken Verrauchung des Rathaustreppenhauses. Somit wurden 2 Personen im oberen Stockwerk eingeschlossen.“
Beim Eintreffen der Rettungskräfte mussten zwei Bereiche abgearbeitet werden. Eine schnelle Rettung der eingeklemmten Personen aus dem Fahrzeug hatte absolute Priorität. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz der Feuerwehr drang ins Gebäude ein. Sie arbeiteten sich zu den durch Rauch eingeschlossenen Personen durch. In der Zwischenzeit wurde der Teleskopmast in „Stellung“ gebracht.

Hier wurde festgestellt, einer der zu rettenden Personen ist der Bürgermeister. Die zwei eingeschlossenen wurden über den Korb des Teleskopmastes aus dem 3.Stock auf den Boden gebracht.  Nach der Belüftung des Rathauses war die Übung beendet.
Diese Gemeinschaftsübung von Aktiven und der Jugendfeuerwehr war ein voller Erfolg!
Besonderer Dank gilt den zahlreichen Zuschauern die dem widrigen Wetter getrotzt haben.

Verkehrsunfall zu Beginn des neuen Tages

Am Samstag dem 30.09. wurde die Feuerwehr Morbach um 00:15 Uhr durch ihre Rufmelder zu einem Verkehrsunfall auf der B327 gerufen. Ein Fahrzeug soll sich überschlagen haben, ansonsten gab es keine Angaben.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzfahrzeug konnte durchgeatmet werden. Der Insasse des Fahrzeugs konnte mit eigener Kraft sein Fahrzeug verlassen und wurde nur leicht verletzt.

Das Fahrzeug kam aus Richtung Morbach,  kam von der Straße ab und überschlug sich. Da er dabei die Gegenfahrbahn kreuzte, war es Glück das kein Gegenverkehr unterwegs war. Da massiv Kraftstoff austrat wurde das Fahrzeug nach Rücksprache mit der Polizei auf die Räder gestellt. Danach wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.
Diese Maßnahmen wurden nach Übergabe der Unfallstelle komplett aufgelöst.

Zum raschen beseitigen der Gefahr waren 21 Kräfte der Feuerwehr Morbach mit 4 Einsatzfahrzeugen, der Rettungsdienst mit jeweils einem RTW und NEF sowie die Polizei mit einer Streife, vor Ort und zuständig.

Schwerer Verkehrsunfall B327

Am 13.08. um ca. 14:30 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Hunsrückhöhenstraße Nähe der Aral Tankstelle bei Morbach.

Zwei Fahrzeuge stießen Frontal zusammen, eines mit vier Insassen, davon zwei Kinder und das andere mit einer Person besetzt.