top of page

Sieben neu ausgebildete Feuerwehrleute in der Gemeinde

In den letzten Wochen hat der Kreis Bernkastel - Wittlich in einem Grundlehrgang 28 Feuerwehrleute ausgebildet. An diesen vier Wochenenden durfte das Feuerwehrgerätehaus in Morbach der Frau und den Männern die Ausbildungsheimat bieten.

In theoretischen und praktischen Ausbildungsabschnitten wurden die Grundlagen im Feuerwehrdienst den Teilnehmern nahe gebracht. Dies ist natürlich ohne die dazugehörigen Ausbilder nicht möglich. Somit sei auf diesem Wege auch ein Dank an diese gerichtet.

Auch unsere Gemeinde war mit 7 Feuerwehranwärtern vertreten. Diese werden in Zukunft nach ihrer bestanden Prüfung die bestehenden Mannschaften unterstützen. Es ist schön das sich immer noch Menschen finden die dieses besondere Ehrenamt ausüben. Wenn wir auch bei ihnen ein Interesse geweckt haben sollten, wenden sie sich bitte an ihre nächste Feuerwehr. Wir freuen uns über jeden Zugang!

Am Ende des Prüfungstages konnte in 28 zufriedene Gesichter geschaut werden. Der Kreis Bernkastel - Wittlich hat somit 28 neue Feuerwehrkameraden mit bestandenem Grundlehrgang. Jetzt können die weiteren Ausbildungsabschnitte ins Auge gefasst werden.

Zum bestandenem Lehrgang die besten Glückwünsche und für die Zukunft alles Gute!

Baumfällarbeiten mit Folgen

Am Samstag den 09. März wollte ein Grundstücksbesitzer in Gutenthal auf seinem Grundstück Bäume fällen. Bei diesen Arbeiten kippten zwei Bäume auf die Stromleitung die zwischen den Häusern verläuft.

Dabei wurde eine Leitung durchtrennt und fiel auf die benachbarten Grundstücke.

Daraufhin wurde die Feuerwehr alarmiert. Bei mehreren Wehren in der Gemeinde Morbach wurde der Alarm ausgelöst. Schnell waren einige Feuerwehrfahrzeuge mit Personal an der Einsatzstelle. Nachdem der Stromversorger Westnetz für Spannungsfreiheit gesorgt hatte, konnten die Arbeiten der Feuerwehr beginnen. Mit der Kettensäge wurden die Bäume so gekürzt, dass die Leitungen wieder frei waren und anschließend durch den Stromversorger wieder repariert werden konnten.

Zum Glück haben alle Personen besonnen reagiert, so dass niemand zu Schaden kam.

Schornsteinbrand in Bischofsdhron

Am Samstag wurde die Feuerwehr Morbach gegen 11:00 Uhr zu einem Schornsteinbrand nach Bischofsdhron allarmiert. An der Einsatzstelle angekommen stellte sich heraus das der Ruß im Schornstein sich entzündet hat und am Brennen war. Der Schornstein wurde auf allen Etagen durch die Feuerwehr mit der Wärmebildkamera kontrolliert und beobachtet. Gleichzeitig wurde der Teleskopmast in Stellung gebracht um den Schornstein von oben zu reinigen.

Nach etwas mehr als einer Stunde war der Einsatz beendet und die Feuerwehr konnte wieder einrücken. Im Einsatz war die Feuerwehr Morbach mit 15 Kräften und die Polizei Morbach.

Einsatz in der Neujahrsnacht

Nachdem das Jahr 2023 mit 92 Einsätzen für die Feuerwehr Morbach abgeschlossen war ging es kurz nach 1:00 Uhr in der Neujahrsnacht weiter.

Die Feuerwehr wurde mit dem Stichwort Heckenbrand in die Lessingstraße nach Morbach allarmiert. Mehrere Anwohner hatten dort einen Brand gemeldet. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle brannten ca. 10 Meter einer Thuja-Hecke. Die Flammen schlugen fast 5 Meter hoch und drohten auf ein Wohnhaus über zu greifen.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte das jedoch verhindert werden.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Morbach mit 15 Kräften und eine Streife der Polizei Morbach.

Stellvertretende Wehrführer gewählt!

Am 20. November wurden zwei gleichberechtigte stellvertretende Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Morbach gewählt. Mit überragendem Ergebnis sind Matthias Reimer und Florian Petry die neuen stellvertretenden Wehrführer der Stützpunkt Morbach.

Matthias Reimer wurde noch am Wahlabend durch den Bürgermeister zum Oberbrandmeister befördert. Im Anschluss ist Florian Petry beauftragt worden und Matthias Reimer zum Ehrenbeamten ernannt.